Linsenküchlein mit Joghurt Dip
(für 4 Personen)

für die Küchlein
-
250g rote Linsen
- 3-4 Lauchzwiebeln
- 200g Austernpilze
- 2 EL Olivenöl
- 4 EL Semmelbrösel
- Salz und Pfeffer
- 1-2 TL Paprikapulver (edelsüß)
- Piment
- 3 EL Sonnenblumenöl


für den Joghurt Dip
- 1 Bund Schnittlauch
- 250 g Joghurt
- 2 EL Zitronensaft
- Salz und Pfeffer

Die Linsen über Nacht einweichen, Wasser abgießen und pürrieren. Bei Bedarf etwas von dem Einweichwasser dazugeben. Die Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Die Austernpilze grob hacken und in Olivenöl anbraten.
Lauchzwiebeln und Pilze mit Linsen und Semmelbröseln mischen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Piment würzen. Küchlein formen, bei Bedarf noch Semmelbrösel zugeben und die Küchlein im heißen Öl 8-10 Minuten langsam von beiden Seiten braten.

Für den Joghurt Dip den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, und mit Joghurt, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren.
Zu den heißen Küchlein servieren.

Rote Linsen Bratlinge
(für 2 Personen)

- 200g rote Linsen
- 2 Schalotten
- 1 Ei (evtl + 1 Eigelb)
- 1-2 EL Mehl
- 1 TL Currypulver (oder mehr)
- Salz und Pfeffer
- etwas Öl zum Braten

Die roten Linsen waschen und in einen großen Topf mit 400ml Wasser geben. Die Schalotten abziehen und fein hacken. Sie kommen zu den Linsen in den Topf.
Die Linsen nun für ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind. Eventuell übriggebliebenes Wasser abgießen.
Die Linsen abkühlen lassen, bis sie lauwarm sind.
Das Ei, das Mehl und das Currypulver zu den Linsen geben und alles gut vermengen. Sollte die Masse noch zu trocken sein, um Bratlinge daraus zu formen, so kann ein weiteres Eigelb hinzugegeben werden. Mit Salz und etwas Pfeffer würzen.

In einer Pfanne das Öl heiß werden lassen. Aus der Linsenmasse Bratlinge formen und diese von beiden Seiten 4-5 Minuten braten.

Dazu schmeckt z.B. Reis und/oder ein Joghurt-Dip mit Koriander oder Zitrone!

Möhren-Käse-Scones

(für 12-14 Stück / 30min Zubereitung / 30min Ruhen / 20min Backen)

- 100g Möhren
- 75g alter Gouda
- 1 kleiner Zweig Rosmarin
- 300g Mehl
Salz / Pfeffer
- 3 TL Backpulver
- 80g weiche Butter
- 175 ml Milch
- 1 Ei (Gr. M)
- Mehl für die Arbeitsfläche

für die Zazikimousse
(für 4 Personen, 25min Zubereitung, 30min Ruhen, 5 Std. Kühlen)
- 1 Salatgurke
- 500g Schichkäse (20% Fett)
- 2 Eiweiß
- 200g Sahne
- 1/2 Bund Dill
- 8 Blätter Borretsch
- 2 Kästchen Gartenkresse
- 1 Knoblauchzehe
- Salz und Pfeffer

für den scharfen Linsendip
(für 4 Personen, 35min Zubereitung)
- 1 Stange Staudensellerie
- 1 kl. Zwiebel
- 1 Stck. Ingwer, ca. 1cm
- 2 EL Rapsöl
- 100g rote Linsen
- je 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel und Kurkumupulver
- 2-3 Msp. Chilipulver
Salz und Pfeffer
-1 EL gehacktes Koriandergrün (muss nicht)

Für die Scones
1. Die Möhren schälen und auf der Reibe fein raspeln. Den Käse fein reiben. Rosmarin abbrausen und trocken schütteln, die Nadeln abzupfen und fein hacken. Das Mehl mit 1 TL Salz, Pfeffer, Rosmarin und Backpulver in einer Rührschüssel mischen.

2. Die Butter in Flöckchen dazugeben und mit dem Mehl mischen, dann zwischen den Händen zu groben Bröseln zerreiben. Möhren, 150ml Milch und den Käse dazugeben und alles zügig zu einem glatten Teig kneten. Den Teig leicht flach drücken und der Länge nach einmal nach oben und einmal nach unten einschlagen (sodass drei Lagen übereinander liegen) und leicht andrücken. Den Teig in die Schüssel geben und zugedeckt an einem kühlen Ort 30min ruhen lassen.

3. Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche, möglichst ohne viel Druck ca. 2cm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher oder Glas ca. 7cm große Scheiben ausstechen und auf dem Backblech mit etwas Abstand zueinander verteilen. Übrige Milch und Ei verquirlen und die Scones damit bestreichen. Auf mittlerer Schiene im Ofen in 15-20 Minuten goldgelb backen. Abgekühlt mit Zazikimousse oder Linsendip (oder ähnlichen Saucen) servieren.     

Energiegehalt ca. 150 kCal je Portion

Für die Zazikimousse die Gurke längs halbieren und die Kerne herauskratzen. Die Gurkenhälften grob raspeln, leicht salzen und 30min Wasser ziehen lassen. Anschließend mit den Händen gut ausdrücken.
Inzwischen den Schichkäse in ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb geben, gut ausdrücken und abtropfen lassen. Die Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Mixers zu Schnee schlagen. Danach die Sahne steif schlagen.
Kräuter waschen und trocken schütteln, die Dillspitzen fein hacken, den Borretsch fein schneiden, die Kresse von 1 1/2 Schalen mit der Schere abschneiden. Die Kräuter mit Schichtkäse und Gurke verrühren, den Knoblauch pressen und dazugeben, salzen und pfeffern und zuerst die Sahne, dann den Eischnee unterheben.
Die Masse wieder in das Mulltuch-Sieb geben und glatt streichen. Das Tuch über dem Käse zusammenschlagen und den Frischkäse im Kühlschrank 5 Std. abtropfen lassen. Vor dem Servieren das Tuch öffnen und den Käse auf eine Platte stürzen. Die übrige Kresse darüber streuen.

Für den Linsendip Sellerie waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Ingwer schälen und fein würfeln, Das Öl in einem Topf erhitzen und darin Zwiebel, Sellerie und Ingwer bei mittlerer Hitze andünsten. Linsen und Gewürze zugeben und unter Rühren kurz mitdünsten. 1/4 ltr Wasser zugießen, salzen und pfeffern und alles zugedeckt bei kleiner Hitze 20-25 Minuten garen, bis die Linsen weich sind und das Wasser so gut wie verkocht ist. Fein oder grob pürrieren und nach Wunsch mit Koriandergrün bestreuen (eher nicht).
Energiegehalt pro Portion ca. 120 kCal